Der weltweit tätige Stahlhersteller Mittal will sich Berichten von Reuters zufolge mit 49 Prozent an dem chinesischen Stahlkonzern Baotou Iron & Steel (Group) Co. Ltd. beteiligen. Reuters bezieht sich bei dieser Information auf situationsnahe Kreise. Analysten bewerten die geplante Übernahme für Mittal Steel Co. positiv. Jahrelang sei im Stahlsektor Überkapazität aufgebaut worden, was die Stahlpreise in diesem Jahr stark fallen ließ. Mittal habe nun die Möglichkeit, durch Beteiligungen und möglicherweise durch Übernahmen seine Marktposition zu stärken. Mittal ist das jüngste Unternehmen, dass sich Markteintritt in den größten Stahlmarkt der Welt verschafft. China ist der größte Produzent und Verbraucher von Stahl. Auch Arcelor, der zweitgrößte Stahlhersteller weltweit, befindet sich vor dem Markteintritt in China.