WERBUNG

Die Investment-Branche ist immer auf der Suche nach neuen Vermarktungsmöglichkeiten. Die Erfindung der BRIC-Länder hat einen wahren Boom an neuen Produkten ausgelöst. Nun ruft Stephen Leeb, Herausgeber des US-Börsendienstes „The Complete Investor“ die BRAC-Länder aus.
„Das Kürzel BRIC (Brasilien, Russland, Indien und China) ist immer noch in Mode, weil die Wachstumschancen dieser Länder viel Geld angelockt haben. Wir hingegen empfehlen eine neue Version des Kürzels: BRAC – dies steht für Brasilien, Russland, Australien und Canada. Diese vier Länder konnten zuletzt sehr stark vom Boom bei den Rohstoffen profitieren, wobei jedes Land als Nettoexporteur von bestimmten Rohstoffen, sei es nun Eisenerz oder Energie, auf dem Weltmarkt vertreten ist. In einer Welt, in der die Rohstoffknappheit sich nur noch verschlimmern wird, werden diese Länder ohne Frage zu den Gewinnern zählen.
Verstehen Sie uns nicht falsch: China und Indien werden auch weiterhin die größten Staaten mit dem stärksten Wachstum bleiben.
Doch die wichtigsten Ressourcen dieser Länder sind billige Arbeitskräfte, die im Zuge des Aufschwungs immer teurer werden. Durch die weiter hohe Rohstoffnachfrage werden jedoch Länder wie Australien oder auch Kanada im Vergleich zum Rest der Welt relativ zulegen. Noch gibt es keine Möglichkeit mit einem ETF auf alle vier Länder gleichzeitig zu setzen. Aber zumindest in den USA gibt es ETFs auf jedes der vier Länder. In Deutschland hingegen gibt es bislang nur einen Lyxor Russland ETF (ISIN: FR0010326140) und einen iShares Brasilien ETF (ISIN: DE000A0HG2M1).“

Ist es möglich, den besten ETF zu finden? Laden Sie sich das ETF Report 2008 herunter, in dem die besten US-Börsenbriefe Ihre ETF-Favoriten vorstellen.
[Link "www.godmode-trader.de/downloads" auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]