Washington, D.C. (BoerseGo.de) - US-Präsident Obama könnte heute ein Abkommen mit Russland bekannt geben, das eine Abrüstung der Atomwaffenbestände beider Länder um 25% vorsieht. Dies berichtet die "Financial Times". Das könnte die wichtigste außenpolitische Errungenschaft des US-Präsidenten sein, glauben Kommentatoren. Ein entsprechender Vertrag könnte bereits im April von Obama und dem russischen Präsidenten Dimitry Medvedev unterzeichnet werden. Es gibt allerdings Bedingungen. So muss Russland die Sanktionen der Vereinten Nationen gegen Iran mittragen. Obama muss Washington davon überzeugen, dass die Atomwaffenbestände der USA auch nach der geplanten Abrüstung ausreichend sein werden, um eine Abschreckungswirkung auch weiterhin zu erzeugen.