New York (BoerseGo.de) - US-Erdgas fällt am Dienstag bis zutiefst 2,437 US-Dollar pro Millionen Btu zurück, nachdem die Notierungen zu Wochenbeginn ein Dreiwochenhoch bei 3,500 US-Dollar erreicht hatten.

    Die Analysten von Morgan Stanley erwarten, dass sich die Gaspreise im August und September schwach entwickeln werden, da die Nachfrage gering ist und die Lagerbestände oberhalb des Fünfjahresschnitts liegen. „Da die physische Nachfrage im August und September zurückgeht, sollten die Preise niedrig bleiben, damit die gasbasierte Energieerzeugung mit der kohlebasierten Erzeugung konkurrieren kann“, schreiben die Analysten von Morgan Stanley im aktuellen „The Commodity Manual“.