Dow Jones : 11.623,37 Punkte
    Nasdaq Composite: 2.670,88 Punkte

    Nachdem die US Indizes bereits zu Handelsbeginn mehrheitlich deutlich positiv notierten, kommt aktuell nach einer kurzen Konsolidierungsphase wieder etwas bullischer Schwung in die Märkte. Angetrieben werden sie dabei von den nach wie vor stark notierenden Ölwerten, den Fluggesellschaften und dem Gassektor. Leichtere Abschläge verzeichnen - wie bereits den ganzen Handelstag über - die Biotechnologiewerte und die Banken.

    Der Dow Jones Index stieg direkt zur Eröffnung auf ein neues Jahreshoch und setzt diese Aufwärtstendenz nach einer kurzen Verschnaufspause aktuell fort. Damit rückt das kurzfristige Ziel im Bereich von 11.640 Punkten immer näher. Wird auch diese Marke überschritten, so kann es zu raschen Zugewinnen bis 11.750 Punkte kommen. Ein Durchbrechen dieser massiven Hürde ist im ersten Anlauf jedoch wenig wahrscheinlich. Bei einer Korrektur unter 11.610 Punkte würde zunächst noch einmal die kurzfristige Unterstützung bei 11.580 - 11.600 Punkten getestet werden, wobei hier mit einem deutlichen Abprallen nach Norden zu rechnen ist. Erst ein Bruch dieser Zone würde eine deutlichere Abwärtsbewegung bis 11.519 Punkte und darunter bis 11.451 Punkte einleiten.

    Der Nasdaq Composite Index konnte ebenfalls zu Handelsbeginn zulegen, ringt jedoch weiterhin mit dem Widerstandsbereich bei 2.670 - 2.675 Punkten. Entsprechend dynamisch sollte ein Ausbruch über diese Marke von statten gehen und zu einem direkten Anstieg bis 2.705 und darüber bis 2.755 -2.785 Punkte führen. Ein vorheriges Scheitern an 2.675 Punkten und ein anschliessender Rückgang unter 2.660 Punkte würden hingegen für eine Ausweitung der Seitwärtsbewegung oberhalb von 2.645 Punkten sprechen. Doch erst ein Bruch dieser Marke wäre als bärisches Signal zu interpretieren. Dann sind kurzfristige Abgaben bis 2.593 - 2.613 Punkte wahrscheinlich.

    Aktuelle 30-min Charts (1 Kerze = 30 Minuten) + Sektorenübersicht

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.