Dow Jones: 11.497,55 Punkte
    Nasdaq Composite Index: 2.519,85 Punkte

    Zur „Halbzeit“ der aktuellen Handelsseason versuchen sich die US Indizes nach denkbar ungünstigem Wochenauftakt an einer Stabilisierung auf tiefem Niveau. Man darf dennoch gespannt sein, ob zum Handelsende nochmals der Verkaufsknopf gedrückt wird oder nicht. Die Sektoren sind, bis auf den Überflieger Biotechnologie (wohlbemerkt bedingt durch einen einzelnen Wert - also relativ zu sehen!) mit einem Zuwachs von über vier Prozent, allesamt im tiefroten Bereich. Der Öl-Service-, Netzwerk- und Gas-Bereich lassen heute am kräftigsten Federn.

    Der Dow Jones zeigt sich direkt von Handelsbeginn an von seiner schwachen Seite und setzte stark bis 11.454 Punkte zurück. Hierbei wurden in einem Rutsch nicht unwesentliche Unterstützungsniveaus durchbrochen. Als nächste Haltezone lässt das Niveau von 11.296 bis 11.369 Punkten definieren. Zur Entspannung bedarf es nunmehr einer Rückkehr über 11.650 und dem folgend 11.850 Punkte, alle Erholungen darunter sind korrektiv mit der Tendenz einer Korrekturfortsetzung zu werten.

    Der Nasdaq Composite Index reißt zum heutigen Handelsstart wieder einmal eine Eröffnungslücke in den Intraday-Chart. Andererseits schließt er damit die Lücke vom 7. auf den 10. Oktober und sucht in eben diesem Bereich seine Stabilisierung. Dennoch liefert der Chart weiteres Abwärtspotenzial bis 2.469 und darunter bis 2.438 Punkte. Zur Rehabilitierung müsste der Index schon die Marke von 2.568 Punkten überschreiten.

    Aktuelle 30-min Charts (1 Kerze = 30 Minuten) + Sektorenübersicht