Die US Indizes starteten höchst dynamisch in die neue Handelswoche und zu Anfang schien es, als wollen diese im Bereich von Widerständen nur pausieren. Bis zum Handelsschluss folgten jedoch weitere Gewinnmitnahmen und so verschlechterte sich die Intraday-Situation zusehends. Die Sektoren hielten sich zwar überwiegend im Plus, doch von den Gewinnen des Starts blieb nicht mehr allzu viel übrig. Dennoch waren unverändert bis zum Handelsschluss die Biotechnologiewerte an der Spitze wiederzufinden. Als Schlusslicht des Tages fanden sich schließlich die Versorger wieder.

    Der Dow Jones Index (+0,44%) scheiterte beim Ausbruchsversuch das Hoch vom letzten Donnerstag bei 15.075 Punkte zu überwinden. Für Dienstag sollte nunmehr der Bereich von 14.900/887 Punkten halten, um eine Korrekturausdehnung bis 14.800 und ggf. tiefer zu vermeiden. Ein Ausbruch über 15.075 Punkte könnte andererseits Gewinne bis 15.120 bzw. 15.215 Punkte versprechen.

    Der Nasdaq Composite Index (+0,92%) beendet den Montagshandel mit einem Gewinn nahe der 1,00-Prozent-Marke und doch wirkt die Tageskerze höchst ernüchternd. Ein Verweilen über 3.422 Punkte lässt dennoch die Chance eines neuerlichen Anstiegs bis 3.480 Punkte möglich werden. Notierungen darunter könnten hingegen eine Ausdehnung der Verluste bis mindestens 3.384 Punkte generieren.

    Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) + Sektorenübersicht

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.