Dow Jones: 10.885,50 Punkte
    Nasdaq Composite: 2.408,92 Punkte

    Die US Indizes rutschten nach schwächerem Handelsstart noch eingutes Stück nach unten, können sich jetzt intraday aber größtenteils wieder in den Bereich der Vortagesschlussstände hocharbeiten. Stärke zeigt sich im Gold-, im Finanz- und erneut im Ölsektor. Schwach hingegen zeigen sich Versorger-, Halbleiter- und Transportwerte.

    Der Dow Jones Index setzte die Konsolidierung auf hohem Niveau gestern weiter fort und bleibt auch heute im Korrekturmodus. Ein weiterer Rücksetze wird einmal mehr am Unterstützungsbereich bei 10.805 - 10.819 Punkten gekauft. Trotz des Aufwärtstrendbruchs kommt zunächst kein größeres Verkaufsinteresse auf, es dominiert die Seitwärtsspanne der letzten Tage. Geht es wieder nachhaltig über 10.920, wäre ein Anstieg auf neue Jahreshochs im Bereich um 11.000 Punkte möglich. Unterhalb von 10.800 könnte hingegen eine Abwärtswelle bis 10.768 Punkte folgen.

    Der Nasdaq Composite Index setzt heute ebenfalls an die Unterstützungszone bei 2.395 - 2.400 Punkte zurück, wo sich Käufer finden. Aktuell kann er bis fast an die Vortageshöchststände ansteigen, auch hier ist das sehr kurzfristige Chartbild neutral zu werten. Erst ein nachhaltiger Ausbruch über 2.420 Punkte würde deutlicher steigende Kurse bis 2.432 Punkte möglich machen. Unterhalb von 2.395 hingegen kann eine Abwärtskorrektur bis 2.382 - 2.386 oder darunter 2.372 - 2.376 Punkte starten.

    Aktuelle 15-Minuten Charts (1 Kerze = 15 Minuten) + Sektorenübersicht