Dow Jones: 15.040,62 Punkte
    Nasdaq Composite Index: 3.424,05 Punkte

    Nach einem schwachen Handelsstart gelang es den US Indizes während der letzten drei Handelsstunden eine Erholungsbewegung zu vollziehen, welche sogar bis zur Rückkehr in die Gewinnzone reichte. Trotz dieser Rettung sind die Abwärtstrends jedoch unverändert intakt und selbst bei einer Fortsetzung am Freitag erscheint ein unmittelbarer Bruch dieser kaum möglich. Die Sektoren kennzeichneten sich durch ebenso klare Zugewinne. Am stärksten waren dabei die Biotechnologie- und Telekommunikationsunternehmen. Marginal im Minus hingegen die Halbleiter- und Computerwerte.

    Der Dow Jones Index fand am 61,80%-Fibonacci-Retracement des letzten Aufwärtsimpulses sowie dem gleitenden Durchschnitt EMA50 (blaue Linie) seinen heutigen Halt bzw. Umkehrpunkt. Können die Käufer am Freitag daran anknüpfen, so dürften Notierungen bis hin zum Abwärtstrend bei etwa 15.150 Punkten durchaus möglich sein. Ein Ausbruch darüber könnte dann sogar wieder das Signal einer Rally-Fortsetzung sein. Unterhalb von 14.940 Punkten sollte man jedoch eher mit wieder stärker nachgebenden Kursen bis mindestens 14.800 Punkten rechnen.

    Der Nasdaq Composite Index zeigte sich ähnlich erholt wie der Dow Jones und somit könnte auch hier zum Wochenabschluss noch ein weiterer Aufwärtsimpuls bis zur Abwärtstrendlinie bei 3.480 Punkten erfolgen. Darüber wäre auch hier der Weg in Richtung des letzten Verlaufshoch bei 3.532 Punkten durchaus möglich. Unterhalb der Marke von 3.400 Punkten dürften hingegen Zweifel angebracht sein. In diesem Fall könnten durchaus Abgaben bis zum Donnerstagstief bei 3.378 Punkte bzw. noch ein Stück tiefer bis 3.370 Punkte erfolgen.

    - - -

    Seien Sie am 18. Juni beim kostenlosen Webinar in Kooperation mit FXCM zum Thema Trenddefinition und Trendfolgestrategie dabei – nur einen Klick entfernt!

    - - -

    Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) + Sektorenübersicht

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.