Dow Jones: 14.682,63 Punkte
    Nasdaq Composite Index: 3.321,26 Punkte

    Im Anschluss an die schwache Vorwoche begannen auch die US Indizes deutlich abgeschlagen den Handel. Seit 17:30 Uhr MEZ startete jedoch exakt von Supportzonen ausgehend ein Erholungsimpuls, welcher die starken Anfangsverluste zumindest schmälerte. Den Sektoren half dies bislang allerdings recht wenig – unverändert tiefrot lautet hier die Devise. Allen voran sind es wieder einmal die Edelmetallwerte welche besonders unter die Räder geraten, bevor sich die Halbleiter- und Transporttitel anschließen.

    Der Dow Jones Index sprang nach Touch der Unterstützungsmarke bei 14.563 Punkten wieder nach oben. Unmittelbar voraus nunmehr der Widerstand um 14.684 Punkte. Nur ein Ausbruch darüber verschafft dem Index weiteres Potenzial bis 14.761 Punkte und ggf. höher. Eine Umkehr auf derzeitigem Niveau würde hingegen neue Tiefs in den Fokus rücken und durchaus Verluste bis 14.411 Punkte in Aussicht stellen.

    Der Nasdaq Composite Index kann ähnlich wie der Dow Jones seine Anfangsverluste reduzieren. Auch hier folgten am Support bei 3.307 Punkte verstärkte Kaufaktivitäten und so läuft auch hier derzeit der Konter. Zur Annahme weiterer Zugewinne bis hin zum Gap-Close bei 3.357 Punkten müsste der Index jedoch erst das Niveau von 3.335 Punkten erobern. Unterhalb dessen könnte es jederzeit weiter abwärts bis unter 3.307 Punkte gehen. Das nächste Korrekturziel wäre dann bei 3.250 Punkte zu lokalisieren.

    Aktuelle 60-min Charts (1 Kerze = 60 Minuten) + Sektorenübersicht

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.