Dow Jones: 15.224,69 Punkte
    Nasdaq Composite Index: 3.484,83 Punkte

    Nach anfänglicher Euphorie zum Auftakt in die neue Handelswoche verblieben bei den US Indizes Stunden der Lethargie. Was bleibt ist der Blick auf Dienstag und die Reaktion auf den Startschuss in die Quartalssaison – hier wie immer Alcoa, welche die Analystenschätzungen übertraf – mehr dazu hier auf Jandaya (kostenlose REALTIME-NEWS rund um die Uhr). Bei den Sektoren änderte sich bis zum Handelsschluss wenig, so dass unverändert die Versorger- und Öl-Service-Wert an der Spitze verweilten, hingegen die Techs in Form der Halbleiter- und Biotechnologietitel Federn ließen. Die Edelmetallaktien blieben zwischen diesen gefangen.

    Der Dow Jones (+0,59%) schloss über Marke von 15.215 Punkten. Eine Fortsetzung des Aufwärtsimpulses erscheint oberhalb dessen gut möglich und könnte Zugewinne bis 15.300 bzw. 15.400 Punkte generieren. Mögliche Rücksetzer sollten im Bereich von 15.137 bis 15.075 Punkte enden, um nicht doch eine Umkehr der letzten drei positiven Tage einzuleiten. Speziell unter 15.050 Punkte drohen weitere 200 bis 300 Punkte an Verlustpotenzial.

    Der Nasdaq Composite Index (+0,16%) rettete sich buchstäblich ins Plus und so bleibt nach zwischenzeitlicher Schwäche ein Gewinn oberhalb von 3.480 Punkten. Der Aufwärtstrendkanal seit Ende Juni bleibt folglich intakt und weitere Aufschläge bis 3.500 und darüber bis zum letzten Verlaufshoch bei 3.532 Punkten erscheinen durchaus möglich. Verluste unter 3.422 Punkte würden das Chartbild zu Gunsten der Bären auflösen.

    Aktuelle Tagescharts (1 Kerze = 1 Tag) + Sektorenübersicht

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.