Dow Jones: 11.854 Punkte

    Nasdaq Composite Index: 2.540 Punkte

    Die heutige Handelssitzung in den USA ist von Verlusten gekennzeichnet. An der Wall Street in New York ist man auf der Suche nach Sicherheit. Der Euro hat die Marke von 1,30 US-Dollar unterschritten, während die amerikanische Währung stärker wird, US-Staatsanleihen sind gefragt. In der Sektorliste ist nur die Luftfahrt mit 1,16% überzeugend im Plus. Banken können sich immerhin noch leicht über dem neutralen Bereich behaupten. Darunter geht es abwärts. Besonders betroffen sind dabei die Stars der letzten Blasen. Gold ist schwach, doch Energie ist noch schwächer. Der Ölsektor liegt mit -3,09% besonders tief.

    Der Dow Jones Index hatte schon gestern die psychologisch wichtige Marke von 12.000 Punkten unterschritten und war auf einer darunter liegenden Unterstützung bei 11.960 Punkten hängen geblieben. Heute setzte er seine Reise fort und unterschritt auch diese Marke gleich zu Handelsbeginn deutlich. Erst im Einzugsbereich der nächsten Unterstützung bei 11.850 Punkten scheint sich der Kurs nun zu stabilisieren. Darunter wartet bei 11.717 Punkten das nächste Auffangnetz.

    Der NASDAQ Index fiel gestern und heute gleich durch mehrere Unterstützungen. Einhalt gebot ihm erst die Linie bei 2.530 Punkten, auf der er eine Wende begonnen hat. Mit dem Rückschlag ist das Doppel-Gap geschlossen worden, das Ende November im Chart hinterlassen worden war. Damit bietet sich für den heutigen Rückschlag zumindest charttechnisch eine Entschuldigung an, die den negativen Kurs erklärt, ohne zwangsläufig weitere Anschlussverkäufe nahezulegen.

    Aktuelle Tages-Charts ( 1 Kerze = 30 Minuten) + Sektorenübersicht

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.