Dow Jones: 10.467,16 Punkte
    Nasdaq Composite: 2.251,69 Punkte

    Eine kleine Achterbahnfahrt auf hohem Niveau vollzogen heute die US Indizes. Die starke Eröffnung wurde zunächst deutlich verkauft, die Märkte rutschten einheitlich ins Minus. Dann startete aber eine Erholungsphase, welche bis zum Handelsschluss hin Bestand hatte und einen Teil der Verluste wieder auffangen konnte. Stärke zeigte sich heute im Gold- und Silber- und im Ölsektor. Deutliche Verlust hingegen mussten Netzwerk -, Halbleiter- und im Versorgerwerte hinnehmen.

    Der Dow Jones Index (-0,29 %) setzte ausgehend vom Widerstandsbereich bei 10.580 - 10.594 Punkten bis an den Unterstützungsbereich des alten Julihochs bei 10.365 - 10.408 Punkten zurück, wo er wieder nach oben hin drehte. Im bullischsten Falle startet morgen direkt eine Kursrally, welche zum Ausbruch über 10.600 Punkte führt. Sollten die Märkte hingegen schwach bleiben, werden weitere, zunächst nur moderate Rücksetzer bis 10.330 und 10.260 - 10.290 Punkte möglichen. Die größten Gewinner im Index waren Merck & Co. (+0,92 %) und General Electric (+0,62 %), die größten Verlierer waren Kraft (-2,05 %) und die Procter & Gamble (-1,64 %).

    Der Nasdaq Composite Index (-0,57 %) zeigt sich heute volatiler als der Dow und rutschte zunächst viel stärker ab. Am Ende fiel aber auch die Erholung wieder deutlicher aus, der Index könnte heute ein markantes Zwischentief markiert haben. Geht es jetzt wieder nachhaltig über 2.281 Punkte, hätte der Index die Chance auf eine Aufwärtsbewegung bis 2.308 und später 2.326 - 2.341 Punkte folgen. Geht es hingegen signifikant unter 2.236 Punkte, wäre eine weitere Abwärtswelle bis 2.200 - 2.205 Punkte denkbar. Im Nasdaq100 Index konnten Citrix (+19,73 %) und Express Scripts (+5,83 %) am stärksten zulegen, Symantec (-11,18 %) und Nvidia (-9,87 %) waren die Schlusslichter.

    Aktuelle 30-Minuten Charts (1 Kerze = 30 Minuten) + Sektorenübersicht