Dow Jones: 11.652,13 Punkte
    Nasdaq Composite Index: 2.599,97 Punkte

    Die US Indizes setzen die Schwäche des Wochenauftakts weiter fort und rutschen hierbei deutlich unter die seit Anfang Oktober etablierten Aufwärtstrends. Die Einmündung in die nächste Abwärtsphase ist somit vollzogen. Der Blick auf die Sektoren liefert ein ähnlich schauriges Bild aus Sicht eines Bullen. Durch die Bank weg gibt es nur Verlierer. Wobei gerade die Öl-, Netzwerk- und Bankentitel am stärksten abgeben müssen. Am geringsten Verlieren heute die Versorger- und Biotechnologiewerte.

    Nachdem der Dow Jones Index bereits gestern zum Handelsende die Aufwärtstrendlinie durchbrach, setzte er heute ein Ausrufezeichen dahinter. Mit dem Rückgang bis zum Niveau von 11.650 Punkten verweilt der Index auch prompt an einem Unterstützungsbereich, der durchaus für eine Erholungsbewegung sorgen könnte. Doch Indexnotierungen über 11.800 Punkte hinaus erscheinen dennoch kaum möglich. Vielmehr sollte unter 11.686 Punkten die nächste Abwärtsbewegung bis 11.369 Punkten Einzug halten.

    Ähnlich bitter wie beim Dow Jones sieht es derweil beim Nasdaq Composite Index aus. Dieser verweilt zwar noch über den Tiefs vom 26. Oktober, doch scheint hier der Bruch auch nur eine Frage der Zeit. Weitere Abgaben bis 2.598 und darunter bis 2.568 Punkte sollte dabei berücksichtigt werden. Einzig anziehende Indexnotierungen über 2.667 Punkte, könnten den angeschlagenen Index wieder auf die Straße der Bullen führen und erneut Ziele im Bereich von 2.743 Punkten aktivieren.

    Aktuelle 30-min Charts (1 Kerze = 30 Minuten) + Sektorenübersicht