Canton (BoerseGo.de) – Analystin Yvonne M. Varano vom Investmenthaus Jefferies & Co. reduziert aufgrund sinkender Stahlpreise und einer zu erwartenden rückläufigen Nachfrage nach Stahl ihre Gewinnprognose für die Aktie des Herstellers für Eisen- und Nichteisen-Walzwerke, Timken Corporation, für das vierte Quartal von 0,25 Dollar auf 0,16 Dollar pro Aktie. Die aktuellen Konsensschätzungen der Analysten gehen für das vierte Quartal von einem Gewinn von 0,22 Dollar pro Aktie aus.

    Für das Geschäftsjahr 2009 kürzt die Finanzexpertin ihre Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2009 von 2,40 Dollar auf 1,75 Dollar pro Aktie. Wall Street rechnet für 2009 mit einem Gewinn von 2,16 Dollar pro Aktie.

    Die Analystin stuft die Aktie aktuell mit einem Hold Rating ein.

    Die Aktie verliert aktuell 3,62 Prozent auf 17,27 Dollar.