USD/CAD setzt zum Wochenschluss seinen rasanten Anstieg der vergangenen Handelstage fort und notierte bislang bei 1,0557 in der Spitze. Die Schwäche des „Loonie“ beförderten zuletzt die kanadischen Einzelhandelsumsätze vom Donnerstag, die im Juni mit einem Rückgang um 0,6 Prozent im Monatsvergleich überraschend schwach ausfielen. Erwartet worden war im Konsens lediglich ein Rückgang um 0,3 Prozent, nach einem Anstieg um 1,9 Prozent im Mai.

    Die nächsten wichtigen Daten aus Kanada stehen um 14:30 Uhr MESZ mit den kanadischen Verbraucherpreisen im Juli auf dem Programm. Erwartet wird im Konsens ein Anstieg um 0,2 Prozent im Monatsvergleich, nach einem zuletzt unveränderten Wert.

    Gegen 11:00 Uhr MESZ notiert USD/CAD bei 1,0552. Auf den nächsten wichtigen Widerstand trifft USD/CAD am Hoch vom 5. Juli 2013 bei 1,0609, einem Anderthalbjahreshoch. Darüber rückt das 2011er-Hoch bei 1,0658 in den Fokus. Unterstützung bietet das Hoch vom 7. August 2013 bei 1,0445.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.