USD/CAD ist zur Wochenmitte von seinem Elfmonatshoch bei 1,0421 zurückgefallen, nachdem die Bank of Canada (BoC) ihren Leitzins unverändert bei 1,00 Prozent belassen und ihre Ausrichtung auf weitere Zinssenkungen beibehalten hat.

    Der scheidende BoC-Gouverneur Markt Carney gab sich insgesamt jedoch optimistischer. Das kanadische Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei im ersten Quartal wahrscheinlich stärker gewachsen, als von der BoC mit plus 1,5 Prozent erwartet, hieß es. Auf Carney, der selbst zur Bank of England wechselt und dort Mervyn King als Gouverneur ersetzt, folgt am 3. Juni Stephen Poloz.

    Die kanadischen BIP-Daten für das erste Quartal stehen am morgigen Freitagnachmittag an. Analysten erwarten im Konsens einen sequenziellen Anstieg um 2,1 Prozent, nach plus 0,6 Prozent im Vorquartal.

    USD/CAD notiert gegen 11:05 Uhr MESZ bei 1,0348. Oberhalb der 1,0421 trifft das Währungspaar am Hoch vom 4. Juni 2012 bei 1,0446 auf den nächsten Widerstand. Unterstützung bietet das Hoch vom 17. April 2013 bei 1,0293.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.