Der CAD zeigte sich gegenüber dem USD etwas stärker und touchierte die 1,0350, nachdem die Bank of Canada (BoC) bei ihrer geldpolitischen Sitzung den hawkishen Bias gewahrt und wiederholt hatte, „bescheidene Zurücknahmen könnten nötig werden“, wie die Analysten der Credit Suisse im heutigen „Research Daily“ schreiben. Günstige Zinsdifferenzen und der hawkishe Ton der BoC seien weiterhin positive Faktoren für den CAD, heißt es. „Da die üppige Bewertung des CAD die positive fundamentale Einschätzung und die neutralen technischen Trend-Ratings für den CAD aufwiegt, sind wir für USD/CAD taktisch und strategisch neutral eingestellt“, so die Credit-Suisse-Analysten“.