USD/JPY machte den jüngsten Rückgang weiter wett und stieg am Freitag über die Marke von 99, wie die Analysten der Credit Suisse im heutigen „Research Daily“ schreiben. Fester als erwartete japanische Wirtschaftsdaten (Industrieproduktion, Neubaubeginne sowie heute Morgen ein positiver Tankan-Bericht) ließen annehmen, dass die expansive Geldpolitik der Bank of Japan erste positive Auswirkungen auf die Realwirtschaft signalisiere, heißt es weiter. „Wir sind nach wie vor auf steigende Tendenz für USD/JPY eingestellt und sehen den Kurs in drei Monaten bei 102 und in zwölf Monaten bei 105“, so die Credit-Suisse-Analystin.