USD/JPY hat sich am Freitag nicht oberhalb der 99er-Marke halten können und ist im weiteren Handelsverlauf deutlich zurückgefallen, wie die die Analysten von Sucden Financial im heutigen „FX Report“ schreiben. Dabei habe der US-Dollar unter schwächer als erwartet ausgefallenen US-BIP-Daten gelitten, während sich die erwarteten Kapitalabflüsse aus Japan bislang nicht materialisierten, heißt es weiter. „Die japanischen Märkte sind heute wegen eines Feiertags geschlossen und der US-Dollar ist mit einem Rückgang unter 97,50 generell in der Defensive“, so die Analysten. Die nächsten Unterstützungen werden bei 97,25, 96,50 und 95,80 gesehen. Widerstände werden bei 98,00, 98,70 und 99,25 lokalisiert.