München (BoerseGo.de) - Die große Mehrheit der Vermögensverwalter rechnet für das kommende Jahr mit einer Fortsetzung des Aufwärtstrends am deutschen Aktienmarkt. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage der DAB bank unter rund 50 unabhängigen Vermögensverwaltern. Demnach erwarten 81 Prozent für 2011 weitere Kursgewinne beim DAX. Im Durchschnitt sehen die Geldverwalter den deutschen Leitindex in einem Jahr bei rund 7.700 Punkten. Rund ein Drittel (30 Prozent) der Befragten gibt an, dass der Deutsche Aktienindex Ende 2011 sogar bei 8.000 Punkten oder mehr schließen wird. Lediglich 19 Prozent der Finanzexperten erwarten zum Jahresende 2011 einen DAX-Stand unter 7.000 Punkten.

Unter den verschiedenen Anlageklassen wollen 63 Prozent der Vermögensverwalter verstärkt auf Aktien setzen. Skeptisch sind sie dagegen bei Anleihen, die 2011 für 79 Prozent der Befragten eine geringere Rolle als noch 2010 spielen werden. Unter den aussichtsreichen Anlageregionen landet Deutschland mit 24 Prozent direkt hinter dem Spitzenreiter Asien (32 Prozent).

Optimistisch sind die Finanzprofis auch für den Goldpreis, 65 Prozent rechnen hier mit einem weiteren Anstieg, 11 Prozent mit einer gleich bleibenden Tendenz und 24 Prozent mit einem Rückgang. Im Schnitt erwarten die Befragten, dass die Feinunze Gold Ende 2011 etwa 1.550 US-Dollar kosten wird.