Washington (BoerseGo.de) – Weizen hat deutlich nachgegeben, nachdem die US-Agrarbehörde USDA ihren jüngsten Agrarreport veröffentlicht hat. Aus dem Bereich von 640 US-Cent je Scheffel gab Weizen bis 580,50 US-Cents im Tief nach und erreichte damit ein frisches 2011er-Tief.

    Wie die Behörde mitteilte, sanken die Weizenlagerbestände zum Stichtag 1. Juni um 12% im Jahresvergleich auf 861 Millionen Scheffel. Der Markt hatte mit einem stärkeren Rückgang gerechnet. Gegen 16:40 Uhr MESZ notiert Weizen bei 589,63 US-Cents je Scheffel.