Die Lage auf dem deutschen Arbeitsmarkt hat sich leicht entspannt. Wie die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte, sank die Zahl der Arbeitslosen im März um 72.000 auf 4,976 Millionen. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das einen Rückgang um 290.000. Entsprechend ging die Arbeitslosenquote von 12,7 Prozent im Vorjahresmonat auf 12,0 Prozent zurück.

Saisonbereinigt stieg die Zahl der Arbeitslosen jedoch um 30.000 gegenüber dem Vormonat. Die Volkswirte hatten dagegen nur mit einem Anstieg um 3.000 gerechnet.