Platin

803,800 $/Unze (last)
-7,950 +/- abs
-0,98% +/- %
14.06.19 Kurszeit
  • Handelsplatz
  • Charttyp
  • Zeitraum
ISIN: XC0009665545 WKN: 966554
ANZEIGE

Börsenplätze

Name Einh. Kurs Close +/- abs. +/- % Zeit
Commerzbank CFD $/Unze 803,800 811,750 -7,950 -0,98 14.06.19
Alle Börsenplätze anzeigen
ANZEIGE

Wertentwicklung grafisch

Wertentwicklung in verschiedenen Zeiträumen

Zeitraum Tief Hoch %
Intraday 802,550 819,750 -0,98
1 Woche 801,850 820,950 -0,33
1 Monat 790,100 857,450 -5,04
3 Monate 790,100 915,950 -3,28
6 Monate 779,400 915,950 2,00
1 Jahr 756,150 915,950 -9,45
3 Jahre 756,150 1.194,700 -17,82
5 Jahre
10 Jahre

Basisinformationen

Bezeichnung Wert
WKN966554
ISINXC0009665545
SymbolXPT/USD
GattungRohstoff

Neueste Signale aus dem Pattern Scout

Unser Pattern Scout überwacht hunderte Werte gleichzeitig und erkennt automatisch lukrative Kursmuster und Kerzenformationen – in Echtzeit!

zum Pattern Scout

Beschreibung

Das Wort Platin wurde aus dem spanischen Wort für Silber “platina” abgeleitet - aufgrund der weißlich-grauen Farbe des Edelmetalls.

Platin besitzt einen hohen Siedepunkt, ist leicht verformbar und verfügt über eine sehr gute elektrische Leitfähigkeit. Darüber hinaus ist Platin widerstandsfähig gegenüber Wasser, Luft, und bestimmten Säuren. Als Legierung mit dem Metall Iridium weist Platin eine sehr harte und temperaturbeständige Struktur auf. Aus diesem Grund bestehen das Pariser Urmeter und das Prototyp-Kilogramm aus einer Platin-Iridium-Legierung.

Das Edelmetall wird überall auf der Welt abgebaut, wobei Südafrika mit 80% den Hauptanteil fördert, gefolgt von Russland und Nordamerika.

Um eine Unze Platin mit 95% Reinheitsgehalt (handelsüblicher Standard in Europa und USA) zu erhalten, sind zehn Tonnen Erz und ein 5-monatiger Veredelungsprozess erforderlich. Rund die Hälfte des produzierten Platins wird in der Schmuckindustrie verarbeitet. Zweitwichtigster Platinkonsument mit 21% der sind die Hersteller von Katalysatoren für Kraftfahrzeuge. Darüber hinaus wird Platin überall dort verwendet, wo Stoffe benötigt werden die nicht korrodieren dürfen: z.B. Medizin, Elektrotechnik und Petrochemie.

Die Weltproduktion lag Schätzungen des britischen Chemiekonzerns Johnson Matthey zufolge im Jahr 2013 bei 5,74 Millionen Unzen, nach 5,65 Millionen Unzen im Jahr 2012. Die Nachfrage aus der Katalysatorherstellung erreichte 3,12 Millionen Unzen, gefolgt von der Schmuckindustrie (2,74 Millionen Unzen), der Industrie (1,79 Millionen Unzen) und der Investmentnachfrage (765.000 Unzen). Aus Altplatin stammten 2,075 Millionen Unzen Angebot.

Platin wird an der New York Mercantile Exchange, an der Tokyo Commodity Exchange, sowie am London Buillon Market gehandelt.

 

ANZEIGE