WTI Öl

59,625 $/Barrel (last)
0,360 +/- abs
0,61% +/- %
14:33:29 Kurszeit
  • Handelsplatz
  • Charttyp
  • Zeitraum
ISIN: XC0007924514 WKN: 792451
ANZEIGE

Börsenplätze

Name Einh. Kurs Close +/- abs. +/- % Zeit
Commerzbank CFD $/Barrel 59,625 59,265 0,360 0,61 14:33:29
Alle Börsenplätze anzeigen
ANZEIGE

Wertentwicklung grafisch

Wertentwicklung in verschiedenen Zeiträumen

Zeitraum Tief Hoch %
Intraday 59,375 59,865 0,61
1 Woche 59,935 60,735 4,56
1 Monat 56,295 60,735 14,76
3 Monate 51,705 65,065 -5,62
6 Monate 51,705 65,065 16,67
1 Jahr 44,435 75,205 -14,78
3 Jahre 39,255 75,265 29,07
5 Jahre
10 Jahre

Basisinformationen

Bezeichnung Wert
WKN792451
ISINXC0007924514
SymbolWTI
GattungRohstoff

Neueste Signale aus dem Pattern Scout

Unser Pattern Scout überwacht hunderte Werte gleichzeitig und erkennt automatisch lukrative Kursmuster und Kerzenformationen – in Echtzeit!

zum Pattern Scout

Beschreibung

Rohöl entstand vor Millionen von Jahren aus den Rückständen von Meerespflanzen und Tieren, die die Urmeere bevölkerten. 1854, mit der Erfindung der Kerosin-Lampe, begann die Nutzung von Rohöl im heutigen Sinne, als Energiequelle. Bisher wurden etwa 650 Mrd. Barrel Öl gefördert, weitere 1000 Mrd. Barrel werden noch im Erdreich vermutet.

Die OPEC rechnet in ihrer Studie „Oil Outlook To 2025“ mit einer weltweit ständig weiter steigenden Ölnachfrage. Dabei stellt die Produktion von Erdöl aus nicht-konventionellen Quellen wie Schiefergestein, Ölsand und Tiefseeöl eine produktionsverlängernde, aber auch teurere Versorgungsquelle über die konventionellen, günstigen Ölquellen dar. Der Großteil der Nachfragesteigerungen, die von der OPEC bis zum Jahr 2025 erwartet werden stammt aus dem aufstrebenden Asien.

Die Annahme der OPEC, dass außerhalb des Kartells organisierte Öllieferanten nach dem Jahr 2010 ein Angebotsmaximum bei 55-57 Millionen Barrels/Tag erreichen werden, stellte sich als falsch heraus. Vielmehr sprechen US-amerikanische Politiker von einer Unabhängigkeit der USA von ausländischen Ölimporten im Jahr 2020. Sie begründen dies mit der seit dem Jahr 2005 stark steigenden Ölproduktion aus Schiefergestein.

Angesichts des relativ geringen Wachstums der Weltwirtschaft, der Abschwächung des Wachstums in den Schwellenländern und einer Erhöhung der am Fördermaximum produzierenden Länder außerhalb der OPEC (etwa Irak, USA, Russland) hat sich die Volatilität des Ölpreises stark ermäßig, was seinerseits zu der geringen Inflationsrate in Europa und den USA beiträgt. Die geringen Preissteigerungsraten im Jahr 2014 bereiten den Zentralbanken der beiden Regionen zunehmend Sorge.

Erdöl ist der bedeutendste Rohstoff der Industriegesellschaften. Es dient als Treibstoff für fast alle Transportmittel und ist bei der Erzeugung von Elektrizität und Wärme unverzichtbar. Darüber hinaus findet es Anwendung in der chemischen Industrie als Einsatzstoff bei der Herstellung unzähliger Kunststoffe.

Rohöl wird an der New York Mercantile Exchange (NYMEX), an der International Petroleum Exchange in London und an der Singapore Exchange gehandelt. In New York werden zwei Sorten gehandelt; Light sweet crude oil und Brent crude oil. Der Unterschied zwischen den Sorten liegt in der chemischen Zusammensetzung. Die Nordseesorte-Brent ist in Europa üblich. Die Sorte WTI (Western Texas Intermediate), die zweite an der NYMEX gehandelte Sorte, ist die amerikanische Benchmark.

 

ANZEIGE