Palladium

1.645,800 $/Unze (last)
25,550 +/- abs
1,58% +/- %
20.09.19 Kurszeit
  • Handelsplatz
  • Charttyp
  • Zeitraum
ISIN: XC0009665529 WKN: 966552
WERBUNG

Börsenplätze

Name Einh. Kurs Close +/- abs. +/- % Zeit
Commerzbank CFD $/Unze 1.645,800 1.620,250 25,550 1,58 20.09.19
Alle Börsenplätze anzeigen

Faktor-Zertifikate auf Palladium
WERBUNG

WKN Typ Partizipationsrate Fälligkeit Bid Ask Dokumente
MC1E23 long 700 % open end 14,550 14,620 Anzeigen
MC0SY4 long 1.100 % open end 0,500 0,510 Anzeigen
MC0SY5 long 1.300 % open end 0,212 Anzeigen
MC0SZD short 1.200 % open end 0,490 0,500 Anzeigen
MC0SZ9 short 500 % open end 5,540 5,560 Anzeigen
MF9L6S short 600 % open end 1,190 1,200 Anzeigen

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf „Anzeigen“. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

WERBUNG

Wertentwicklung grafisch

Beschreibung

Palladium wurde 1803 von William Hyde Wollaston entdeckt. Er benannte es 1804 nach dem zwei Jahre vorher entdeckten Asteroiden Pallas. In der Natur tritt Palladium in geringen Mengen zwar fast immer zusammen mit den übrigen Elementen der PGM-Gruppe (Platingruppenmetalle) auf. Palladium wird in der heutigen Zeit als Nebenprodukt bei der Nickel-, Kupfer-, Blei-, Silber-, Gold und Platin-Produktion gewonnen. Palladium wird zusammen mit Platin gefördert aber es kommt auch bei der Förderung von Nickel zu Tage. Palladium wird vor allem bei der Herstellung von Katalysatoren für Fahrzeuge verwendet. Fast zwei Drittel der Palladiumproduktion werden in diesem Bereich verarbeitet. In der Elektrotechnik wird ein Fünftel, in der Zahntechnik ein Achtel des Weltangebots verarbeitet.

Im Jahr 2012 wurden 8,7 Millionen Unzen Palladium dem Weltmarkt angeboten, 6,3 Millionen Unzen stammten aus den Bergwerken, 2,4 Millionen Unzen aus der Schrottwiederaufbereitung. 41% der weltweiten Minenproduktion stammt aus Russland, gefolgt von 38% aus Südafrika und 14% aus den USA. Die Nachfrage entfällt zu 67% auf die Herstellung von Katalysatoren. Sie hat sich in den zehn Jahren bis zum Jahr 2012 mehr als verdoppelt. Dies ist der höheren Automobilnachfrage in Schwellenländern sowie in jüngster Vergangenheit schärferen Abgasrichtlinien zuzuschreiben. 12% des Palladiumangebots wird durch die Elektronikindustrie verarbeitet, auf Schmuck entfällt 5% des Angebots, auf die Zahnindustrie 5%, die Investmentnachfrage nahm im Jahr 2012 4% des Angebots auf, während die Chemiebranche 5% des Palladiums verbrauchte.

Palladium wird an der New York Mercantile Exchange (Abteilung COMEX) und am London Buillon Market gehandelt.

Wertentwicklung in verschiedenen Zeiträumen

Zeitraum Tief Hoch %
Intraday 1.625,200 1.649,250 1,58
1 Woche 1.573,000 1.649,250 2,25
1 Monat 1.456,350 1.649,250 11,88
3 Monate 1.383,450 1.649,250 9,68
6 Monate 1.266,800 1.649,250 2,57
1 Jahr 1.036,800 1.649,250 56,49
3 Jahre 611,225 1.649,250 139,62
5 Jahre
10 Jahre

Basisinformationen

Bezeichnung Wert
WKN966552
ISINXC0009665529
SymbolXPD/USD
GattungRohstoff

Neueste Signale aus dem Pattern Scout

Unser Pattern Scout überwacht hunderte Werte gleichzeitig und erkennt automatisch lukrative Kursmuster und Kerzenformationen – in Echtzeit!

zum Pattern Scout

Passender Service

Cristian Struy

Rohstoff- & Indextrader

von Cristian Struy
  • Positionstrading mit Aktien, Hebelzertifikaten & ETFs
  • DAX, Dow Jones, Gold, Silber und Minenaktien als Basiswerte
  • langjährig erprobtes System und 2 transparente Musterdepots

ab 89,00 € mtl.

 

WERBUNG