DAX - Alles Wissenswerte zum deutschen Leitindex

Aktueller DAX-Kurs & Chart, Nachrichten & Informationen zum deutschen Leitindex

Basiswissen zum DAX

  • Wozu werden Aktienindizes wie der DAX berechnet?

  • Wie wird der DAX berechnet?

  • Was bedeutet ein DAX-Punkt?

  • Wie sind die Unternehmen im DAX gewichtet?

  • Gibt es außer dem DAX noch andere wichtige Aktienindizes für den deutschen Aktienmarkt?

  • Wer legt die Zusammensetzung des DAX fest?

  • Wie und wo kann ich den DAX handeln?

DAX-Kurs

Name Kurs +/- abs. +/- % Zeit
L&S DAX 11.543,50 -45,70 -0,39 19.10.18

Tops & Flops DAX

Name Kurs +/- abs. +/- % Zeit
RWE AG 17,995 0,370 2,10 19.10.18
Wirecard AG 174,000 3,550 2,08 19.10.18
adidas AG 202,800 4,050 2,04 19.10.18
E.ON SE 8,600 0,145 1,71 19.10.18
Vonovia SE 41,130 0,610 1,51 19.10.18
Infineon Technologies AG 17,595 -0,595 -3,27 19.10.18
Covestro AG 57,560 -2,240 -3,75 19.10.18
ThyssenKrupp AG 19,340 -0,810 -4,02 19.10.18
Continental AG 131,500 -6,250 -4,54 19.10.18
Deutsche Lufthansa AG 17,950 -1,150 -6,02 19.10.18
Zur Kursliste

Wissenswertes zum deutschen Leitindex

Der Deutsche Aktienindex (DAX) gilt als wichtigster Index für den deutschen Aktienmarkt. Als Blue-Chip-Index enthält er die an der Frankfurter Wertpapierbörse gelisteten Aktien der 30 größten und börsenumsatzstärksten Unternehmen. Voraussetzung für eine Aufnahme in den DAX ist, dass die Aktien im Prime Standard der Frankfurter Börse gehandelt werden. Die Unternehmen müssen entweder ihren juristischen oder operativen Sitz in Deutschland haben oder einen Schwerpunkt ihres Handelsumsatzes an der Frankfurter Wertpapierbörse aufweisen und ihren Hauptsitz in Europa haben.

Der DAX wurde zum 1. Juli 1988 eingeführt. Er ist so normiert, dass ein Stand von 1.000 Punkten dem auf den 31. Dezember 1987 zurückgerechneten Indexstand entspricht. Da die Zusammensetzung des DAX einem früheren Index der Börsen-Zeitung entspricht, können die Kursdaten für den DAX auch für frühere Jahrzehnte zurückgerechnet werden.

In seiner Standardversion wird der DAX als Perfomanceindex und nicht als Kursindex berechnet. Sämtliche Dividendenzahlungen und Bezugsrechtserlöse, die die Aktionäre erhalten, werden also beim DAX berücksichtigt. Es wird dabei so getan, als ob die Aktionäre die ihnen zufließenden Erlöse jeweils vollständig reinvestieren. Die Berechnung des DAX als Perfomanceindex unterscheidet ihn von vielen anderen, international wichtigen Aktienindizes. Dadurch wird die Vergleichbarkeit zum Beispiel mit dem Dow Jones, der als Kursindex berechnet wird, erschwert. Es existiert allerdings auch eine DAX-Variante, die als reiner Kursindex berechnet wird.

Der DAX liefert ein gutes Abbild der Aktienkursentwicklung von deutschen Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung. Er bildet aber den gesamten Aktienmarkt nur unzureichend ab, da die Aktien von Unternehmen mit kleiner und mittlerer Marktkapitalisierung nicht im DAX enthalten sind. Aus diesem Grund existieren neben dem DAX weitere Indizes für den deutschen Aktienmarkt wie der MDAX, der SDAX und der TecDAX.