Zusammen mit dem breiten Markt lief es auch für Anleger in den BMW-Vorzugsaktien im Oktober relativ gut. Es wurde ein kurzfristiger Aufwärtstrend ausgebildet, mit dem man sogar den EMA 200 relativ deutlich überwinden konnte. Seit einigen Tagen aber steckt die Aktie in einer Korrektur ausgehend von ca. 60 EUR und dem dortigen mittelfristigen Widerstandsbereich. Diese sorgt für Probleme, nicht nur weil mal wieder unter den EMA 200 zurückgefallen ist. Auch klassische Charttechniker dürften den Kursverlauf momentan mit Argusaugen verfolgen. Die Risiken haben zugenommen und die Bullen sollten zügig Druck machen, wollen sie Schlimmeres verhindern.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 12 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

BMW-Vorzüge-Vorsicht-Bullen-müssen-Druck-machen-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
BMW AG Vz