XDAX: 13033 / 8:15 Uhr

XETRA DAX, Freitag, 17:45 Uhr: 12861 

Widerstände: 13037,34  + 13188/13210  + 13526 
Unterstützungen: 12950/12930 + 12850/12810  + 12700 + 12525/12500 + 12391 

Rückblick:

  • Der DAX hat am Freitag die bisher noch erforderliche 2. Abwärtsstrecke an sein Mindestziel bei 12848-1 geführt.
  • Danach gab es ein Geplänkel zwischen 12810 und 13037, was nocheinmal einige alte Schieflagen aus dem Markt "fegte".

DAX - Tagesausblick:

  • Der DAX ist nach dem 2. Test von 12848 und dem sich anschließenden obligatorischen "ZickZack"-Schieflagen-Nachbrenner 12810 > 13025 > 12810 nun der Mindestbedingung gemäß bereinigt.
    Die Korrektur von 13526 hat seit Freitag erstmals Formen einer möglichen Vollständigkeit angenommen.
  • Es besteht analytisch keine Notwendigkeit, auch nur noch 1 Punkt zu korrigieren!
  • >
  • ABER: Solange der DAX unter 13037,34 bleibt, kann es bis 7.12. um 14 Uhr noch weitere DAX Tiefs geben, maximal bei 12525/12500.
    Da die Vorbörse seit 8 Uhr knapp unter 13037,34 handelt, dürfte man zeitnah erfahren, was die Uhr geschlagen hat.
  • >
  • So oder so gilt: Am 7.12. um 14 Uhr endet spätestens das aktuelle, rote Bärenzeitfenster.
  • >
  • Prozyklische Bestätigung einer gestarteten DAX Aufwärtstrendbewegung erfolgt nach dem Vorwarnsignal 13037,34+x insbesondere ab 13200+x.
  • >
  • Unter 11868 endet hingegen der mittelfristige Bullenmarkt, was sich mit jedem Punkt unter 12391 vorzeitig ankündigen würde.

>

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe