DAX-am-Mittag-Eigentlich-war-es-ganz-einfach-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
DAX-Chartanalyse (Stundenchart)
  • Der DAX durchschlug im gestrigen Handel die benannten Unterstützungen bei 12.416 und 12.350 Punkten.
  • Erst am simplen 61,8 %-Fibonacci-Retracement des Anstiegs von Juni bis Juli stoppte die Abwärtsbewegung.
  • Es bildete sich eine Umkehrkerze im Stundenchart aus, die den Index seither nach oben hebelt.
  • Zumindest auf Schlusskursbasis wurde der EMA50 im Tageschart gehalten.
  • Den jetzt neuen Widerstand bei 12.535 Punkten konnte der DAX aber noch nicht zurückerobern.

Ihnen gefallen meine Analysen? Besuchen Sie mich gerne auf unserer Tradingplattform Guidants und folgen Sie meinen Beiträgen!


  • Sollte dies gelingen, wäre eine Fortsetzung der Erholung in Richtung 12.647 und darüber 12.689 bis 12.710 Punkte möglich.
  • Dort könnten Angriffspunkte für antizyklische Shorteinstiege liegen.
  • Auf der Unterseite bietet das Tief bei 12.253 Punkten Halt.
  • Ein Bruch dieses Tiefs würde den Abwärtstrend bestätigen und weitere Stoppsenkungen für Shorts ermöglichen.
  • Aktuell muss der formale Trendstopp für Shorts weiter bei 12.864 Punkten gesetzt werden.

Hier geht es zum DAX-Wochenausblick.

Jeden Tag um 13:00 Uhr blicken wir live in der Sendung "DAX am Mittag" auf den beliebtesten Basiswert der deutschen Trader, den DAX, und arbeiten die für Sie relevanten Unterstützungs-, Widerstands- und Zielmarken heraus.

Die Sendung können Sie auf dem GodmodeTrader live verfolgen (achten Sie auf das Banner um 13:00 Uhr auf der Startseite oder gehen Sie direkt über diesen Link). Anschließend wird das Video in der Trackbox "Analysen & Indizes" veröffentlicht, wo Sie es sich in Ruhe noch einmal ansehen können.

Viel Spaß beim Ansehen!