DAX-am-Mittag-Es-fehlt-an-Anschlusskäufen-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
DAX-Chartanalyse (Stundenchart)
  • Der DAX korrigierte im gestrigen Handel zunächst, wie erwartet, bis zur Gapunterkante bei 13.237 Punkten.
  • Dort gelang dem Index aber keine Stabilisierung.
  • Schwache US-Börsen und ein starker EUR/USD erwiesen sich als Giftcocktail für die Bullen, die daraufhin reihenweise umkippten.
  • Heute präsentiert sich der Index erneut schwach.
  • Ganz wurde das Eröffnungsgap vom Dienstag aber noch nicht geschlossen.

Ihnen gefallen meine Analysen? Besuchen Sie mich gerne auf unserer Tradingplattform Guidants und folgen Sie meinen Beiträgen!


  • Antizyklische Angriffspunkte auf der Long-Seite ergeben sich heute bei 13.044 und 13.000 Punkten.
  • Bei 13.000 Punkten verläuft auch der EMA50.
  • Ginge es nach dem Prinzip "Wünsch dir 'was", wäre ein Anstieg auf 13.237 Punkte gefolgt von einer zweiten Abwärtswelle auf 13.000 Punkte die Ideallösung (siehe roter Pfeil).
  • Über 13.313 Punkten wird der Gapclose bei 13.500 Punkte als Ziel reaktiviert.

Hier geht es zum DAX-Wochenausblick.

Jeden Tag um 13:00 Uhr blicken wir live in der Sendung "DAX am Mittag" auf den beliebtesten Basiswert der deutschen Trader, den DAX, und arbeiten die für Sie relevanten Unterstützungs-, Widerstands- und Zielmarken heraus.

Die Sendung können Sie auf dem GodmodeTrader live verfolgen (achten Sie auf das Banner um 13:00 Uhr auf der Startseite oder gehen Sie direkt über diesen Link). Anschließend wird das Video in der Trackbox "Analysen & Indizes" veröffentlicht, wo Sie es sich in Ruhe noch einmal ansehen können.

Viel Spaß beim Ansehen!