DAX-am-Mittag-Ohne-Gap-geht-es-nicht-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
DAX-Chartanalyse (Stundenchart)
  • Der DAX bildete im gestrigen Handel die anfängliche Stärke der US-Indizes nur in Ansätzen nach, erreichte nicht einmal das Hoch der ersten Handelsstunde.
  • Im Zuge des darauffolgenden Abverkaufs in Übersee fiel der Index deutlich zurück und weitete die Verluste nach XETRA-Schluss aus.
  • Dadurch entstand nach dem Upgap gestern ein Downgap im heutigen Handel.
  • Nach einer volatilen ersten Stunde ist der Handel derzeit wie eingeschlafen.
  • Die Marktteilnehmer scheinen auf den US-Börsenstart und die Quartalsberichte der US-Banken zu warten.

Ihnen gefallen meine Analysen? Melden Sie sich zum SG Index-Check am Mittag Newsletter an! Auf diese Weise erhalten Sie weitere Indexanalysen per E-Mail.


  • Bei 12.688 Punkten wäre die heute gerissene Abwärtskurslücke geschlossen. Dort könnte folglich ein Angriffspunkt für Shortseller liegen.
  • Erst über dem Widerstand bei 12.843 Punkten wird Potenzial in Richtung des Hochs bei 12.913 Punkten freigeschaltet.
  • Auf der Unterseite bestätigte der DAX bislang im heutigen Handel eine Aufwärtstrendvariante im Tageschart.
  • Unter 12.535 Punkten dürfte der Verkaufsdruck aber zunehmen und der Index in Richtung 12.416 Punkte fallen.

Hier geht es zum DAX-Wochenausblick.

Jeden Tag um 13:00 Uhr blicken wir live in der Sendung "DAX am Mittag" auf den beliebtesten Basiswert der deutschen Trader, den DAX, und arbeiten die für Sie relevanten Unterstützungs-, Widerstands- und Zielmarken heraus.

Die Sendung können Sie auf dem GodmodeTrader live verfolgen (achten Sie auf das Banner um 13:00 Uhr auf der Startseite oder gehen Sie direkt über diesen Link). Anschließend wird das Video in der Trackbox "Analysen & Indizes" veröffentlicht, wo Sie es sich in Ruhe noch einmal ansehen können.

Viel Spaß beim Ansehen!