DAX-am-Mittag-So-sollte-es-sein-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
DAX-Chartanalyse (Stundenchart)
  • Das Fazit des DAX-Wochenausblicks lautete wie folgt:
  • Nahezu täglich markiert der DAX neue Rekordstände und dennoch hängt der Index charttechnisch betrachtet immer noch fest. Die Situation ist folglich etwas skurril. Ohne Unterstützung aus Amerika geht sowieso nichts, das zeigt der heutige Tag einmal mehr. Trader richten den Fokus weiter auf die mehrmonatige Deckelung im Chart auf der Oberseite und das Donnerstagstief bei 13.576 Punkten auf der Unterseite. Dazwischen ist der Index neutral zu werten, wirkt aber, wie bereits am Freitag bei den US-Indizes geschrieben, "ausgelutscht".
  • Der DAX kam auf der Oberseite wie erwartet nicht weiter und testete im heutigen Handel das Tief bei 13.576 Punkten.
  • Mit der Abwärtsbewegung wurden auch beide Abwärtspfeile aus der gestrigen Analyse feinsäuberlich erfüllt.
  • Aktuell erreicht der Index im Zuge einer technischen Erholung den neuen Widerstandsbereich zwischen 13.660 und 13.667 Punkten.

Ihnen gefallen meine Analysen? Melden Sie sich zum SG Index-Check am Mittag Newsletter an! Auf diese Weise erhalten Sie weitere Indexanalysen per E-Mail.


  • Erobern die Bullen diese Zone zurück, könnte sich die Erholung in Richtung 13.709 Punkte ausdehnen.
  • Dort treffen das 61,8 %-Fibonacci-Retracement und der EMA50 Stunde zu einem Kreuzwiderstand zusammen.
  • Erst ein Anstieg über 13.730 Punkte macht den Weg in Richtung 13.795 Punkte frei.
  • Auf der Unterseite dienen 13.597 und 13.576 Punkte als Unterstützungen.
  • Entstehen weitere Tiefs, wäre der Bereich um 13.550 Punkte passend für eine Gegenbewegung.
  • Erst wenn sich der Index über 13.830 Punkten etabliert, werden höhere Ziele bei 13.890 und 14.000 Punkten ein Thema.
  • Denn auf der Tagesebene ist eine deckelnde Trendlinie seit November 2019 weiterhin maßgeblich und bremst den DAX immer wieder aus.

Hier geht es zum DAX-Wochenausblick.

Jeden Tag um 13:00 Uhr blicken wir live in der Sendung "DAX am Mittag" auf den beliebtesten Basiswert der deutschen Trader, den DAX, und arbeiten die für Sie relevanten Unterstützungs-, Widerstands- und Zielmarken heraus.

Die Sendung können Sie auf dem GodmodeTrader live verfolgen (achten Sie auf das Banner um 13:00 Uhr auf der Startseite oder gehen Sie direkt über diesen Link). Anschließend wird das Video in der Trackbox "Analysen & Indizes" veröffentlicht, wo Sie es sich in Ruhe noch einmal ansehen können.

Viel Spaß beim Ansehen!