DAX: 9927

Widerstände: 9925/9950 + 10000/10015 + 10050 + 10100
Unterstützungen: 9800 + 9740 + 9700 + 9590 + 9480

Rückblick: Der DAX fiel gestern von 9925 bis 9775 und stieg dann wieder bis 9925 an.

DAX Analyse vom 29.12.14:

Ausgangslage: 9925/9950 entscheidet den verkürzten DAX Handelstag (14 Uhr ist Schluss)!

1. Über 9950 könnte noch im Jahr 2014 das Gap bei 10015 geschlossen werden.

2. Bleibt der DAX unter 9925/9950, so wären bald wieder 9800 und 9740 die Ziele.

3. Weitere Widerstände sind 10050 und 10100.

4. Ergänzende tiefere Unterstützungen befinden sich bei 9700, 9590 sowie 9480.

5. Stark bullisch wird es über 10100, doch wäre diesbezüglich ein Tagesschlussausbruch über 10100 erforderlich, um dem Signal Signifikanz zu geben. Das erscheint heute unwahrscheinlich zu sein.

6. Deutlich eingetrübt würde das Chartbild unter 9435. Dann müsste man mit dem Erreichen von 9000/9025 rechnen.

Desweiteren gilt vorläufig:
7. Solange der DAX nun nicht mehr über 10100 steigt, kann der Index sogar nochmal bis 9220 oder 9025 fallen! Das wäre dann eine normale 2. Korrekturwelle, wie das sehr oft als Standardvariante zu sehen ist.
Von 9220 oder 9025 gäbe es dann gute Rallychancen bis mindestens 9925 oder sogar bis 10630 und 10900/10970. Stop dieser Variante wäre 8350.

8. Unterstelle ich hingegen, dass der DAX seit 9220 (16.12.) schon in einer weiteren großen Aufwärtssequenz ist, analog der von Oktober bis Dezember, dann gilt:
Der DAX steigt von 9220 bis mindestens 10100, wahrscheinlich sogar bis 10630 oder 11100.
Stop dieser Variante wäre 9190.

Viel Erfolg und einen guten Rutsch ins Jahr 2015.

Rocco Gräfe