Am heutigen Handelstag konnte der DAX das Minus zu einem kleinen Teil ausgleichen, aber die Woche nicht mehr im Gewinn beenden. Welche Werte standen im Fokus?

 

Schwacher DAX nach Amazon-Zahlen

 

Der DAX gab vorbörslich deutlich nach. Warum verloren die Aktien von Amazon nachbörslich so stark? Darüber und über die Baubranche sprach Andreas Bernstein im Livestream am Morgen.

Während des Tages konnte sich der DAX-Xetra von seinem Tief bei 15.440,89 Punkten erholen und schloss bei 15.544,39 Zählern. Das bedeutet ein Minus von 1 Prozent für den deutschen Leitindex in dieser Woche.

Im Interview mit Marcel sprachen wir über die DAX-Schwäche am Morgen und über die Amazon-Geschäftszahlen. Das Robinhood-IPO und die Geschäftsergebnisse von RWE, Fresenius Medical Care und Fresenius waren auch Themen:

 

 

Der Quartalsumsatz von 113,1 Milliarden US-Dollar lag unter den Analystenschätzungen. Auch wenn weltweit der Umsatz damit um 27 Prozent zulegen konnte, knüpft er nicht an die 40 Prozent-Steigerungen der Vorquartale nahtlos an. Dies verunsichert einige Anleger - die Aktie verliert 8 Prozent.

Auch Robinhood verlor auch 8 Prozent nach dem IPO am ersten Handelstag.

Im DAX ist der Gewinner am Morgen die Aktie von RWE, der seine Prognose aufgrund des guten Rohstoffhandelsgeschäfts anhob. Verlierer war Fresenius Medical Care wegen der Pandemie, der damit auch die Mutter Fresenius im DAX belastet.

Wirtschaftsdaten waren durchwachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland ist im 2. Quartal 2021 gegenüber dem 1. Quartal 2021 um 1,5 Prozent gestiegen. Die von Investing.com befragte Volkswirte hatten mit einem Wachstum von 2,0 Prozent gerechnet.

Der Verbraucherpreisindex (VPI) im Euroraum stieg im Juli um 2,2 Prozent im Jahresvergleich, Volkswirte hatten mit 2,0 Prozent gerechnet. Die Arbeitslosenquote in der Eurozone fiel im Juni auf 7,7 Prozent - prognostiziert waren 7,9 Prozent.

Der DAX verlor heute 0,6 Prozent und schloss bei 15.544,39 Punkten.

 

Eröffnung 15.493,74
Tageshoch 15.613,66
Tagestief 15.440,89
Vortageskurs 15.640,47
Schlusskurs 15.544,39

 

Dabei schwankte der Markt um knapp 173 Punkte.

 

 

Wie skizzierte sich das Gesamtbild innerhalb der 30 DAX-Aktien?

 

Blick auf die DAX-Werte

 

Linde (+3,1 Prozent), Delivery Hero (+1,1 Prozent) und Deutsche Wohnen (+0,6 Prozent) gehörten heute zu den Tops im Dax.

Das Gewinnziel hob Linde das zweite Mal an.

Fresenius Medical Care (-3,6 Prozent), Fresenius (-2,6 Prozent) und Infineon (-1,8 Prozent) gehörten zu den größten Verlierern.

Bei Fresenius Medical Care ist der Gewinn im zweiten Quartal um mehr als ein Drittel eingebrochen.

Alle Tops und Flops sehen Sie in dieser Übersicht:

 

 

Welche Implikation hatte dieser Handelstag auf die DAX-Entwicklung im mittelfristigen Chartbild?

 

Mittelfristiges DAX-Chartbild

 

Der DAX hat heute unter der seit mehr als zwei Monaten bestehenden Trading-Range zwischen 14.800 und 15.800 Punkten geschlossen. Im Bereich von 14.800 Punkten befindet sich die nächste massive Auffanglinie. Davor befindet sich zwischen 15.100 und 15.200 Zählern noch eine kleinere Unterstützung.

So skizzierte sich der Tageschart heute:

 

 

Schalten Sie auch morgen wieder auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange ein zum Wochenendvideo.

 

Folgen Sie uns ebenfalls auf Facebook, Twitter und Instagram.

 

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.