Wenn die Kurse von einem Tief zum nächsten fallen und das über mehrere Tage oder gar Wochen, wird für viele private Anleger und Trader der Handel auf der Longseite immer verlockender. Nach dem Motto „viel tiefer kann es doch nicht gehen, soweit wie die Kurse schon gefallen sind“ wird gekauft. Dieses Vorgehen funktioniert relativ oft, aber früher oder später kommt es ganz anders und dann ist das Konto weg. Verstehen Sie mich bitte beim Anschauen des folgenden Videos nicht falsch. Antizyklisches Trading kann bei professionellem Vorgehen erfolgreich sein. Genau dieses lassen viele private Anleger jedoch vermissen und selbst wenn, gibt es einige Stolperfallen. Ich zeige Ihnen in diesem Video am Beispiel des aktuellen Öl-Crashs, warum ich ganz persönlich kein Freund des antizyklischen Tradings bin. Dabei spreche ich sowohl aus eigener Erfahrung als Trader, aber auch als Coach.

Die Trader Ausbildung: Weil auch Trading erlernt werden muss! 16 Wochen Betreuung, Video-Coaching, selbstbestimmtes Lerntempo, 4-wöchige Trading-Phase und Abschlusstest. Nehmen Sie Ihre Trading-Ausbildung jetzt in die Hand! Jetzt abonnieren

Die-verlockende-Todesfalle-Antizyklisches-Trading-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Brent Crude Öl