Seit Wochen und Monaten arbeiten die Bullen in dieser Aktie an einem mittelfristigen Boden. Aktuell ist man gerade dabei, die Nackenlinie einer inversen Schulter-Kopf-Schulter-Formation zu durchbrechen. Sollte der Ausbruch nach oben gelingen, eröffnen sich starke Kursziele von mehr als 20 %. Dies dürfte für eine gute Stimmung und Vorfreude bei Investoren sorgen. Dummerweise aber ist die Bodenformation noch nicht abgeschlossen und dies birgt vor allen Dingen kurzfristig Risiken. Eventuell müssen die Käufer noch einmal Schwung holen, um später die bullischen Ziele zu aktivieren.

Eine Plattform für alles – auch das Trading. Jetzt nahtlos aus Guidants heraus handeln!

Geht-die-Party-in-dieser-Aktie-jetzt-erst-richtig-los-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Equinor ASA