Guten Morgen Traders,
anbei der schriftliche Ausblick zum Video.
Up-to-date auf meinem Desktop go.guidants.com/#c/heiko_behrendt
Info: Der Premiumservice "Highspeed Daytrader" wird zum 30.09.18 vorerst eingestellt.

Rückblick: Im gestrigen Handel lief der DAX im Sinne des S1 innerhalb einer Range. Es ging anfänglich nach oben bis an das VAH vom Vortag bei 12413 Punkte, was zugleich das Tageshoch wurde. Danach ging es wieder nach unten auf neues Tagestief knapp vor dem analysierten Unterstützungsbereich stoppt der DAX und bildetet das Tagestief bei 12351 Punkte. Dieses Handelsspanne von 62 Punkten durchschritt der DAX mehrmals und ging am Abend zu 12360 aus dem Handel.
Damit haben wir einen Inside Day ausgebildet. Die US Börsen haben nach überschreiten des Vortageshoch dieses verkauft.

Im Wochenchart sehen wir einen deutlichen Konter auf den Abverkauf in der letzten Woche. Das Bild bleibt dennoch eher bärisch so lange der DAX unter dem Vorwochenhoch bei 12460 Punkte bleibt. Darüber würde sich die Lage erst wieder entspannen. Nach unten besteht die Gefahr, dass der DAX durch die 12111 abrutscht in Richtung 11700 Punkte.
Im Tageschart sehen wir nun 4 Kerzen in Folge mit einem längeren Docht auf der Oberseite. Im heutigen Tage wird es spannend werden ob wir einen Ausbruch aus der engen Range sehen und wohin diese aufgelöst wird.

Termine: Wirtschaftskalender

Ausblick Intraday
Die große Frage wird sein ob wir heute einen echten Ausbruch aus dem Inside Day bekommen oder weiterhin in der Range bleiben und mal kurz die Stopps über und unter dem gestrigen Tag / Tage holen.

Szenario 1) Range und Fehlausbrüche
Unterstützungsbereich 12360/51 = lokale Tiefs + TT vom Vortag
ausgedehnt bis 12343 = lokales Tief -> 12333 = Tagestief vom Mi. ->
12320 / 08 = lokales Tief + TT vom Di.
Widerstandsbereiche
12403 = letztes lokaes Hoch -> 12412/20 = VAH der letzten 2 Tage -> 12428 = lokaler Widerstand. 12431/42 = TH von Di. und Mi.

Szenario 2) Breakout Inside Day druch TH oder TT von gestern
Beim Bruch des Inside Day sollte es zu einer dynamischen Bewegung kommen und der Markt aus Balance in Inbalance gehen. Die Frage ist nur ob die Stopps geholt werden und danach der Markt wieder zurück in die Range geht oder direkt der Ausbruch weiter geht, weil größere Akteure am Markt sind. Beim Ausbruch auf der Oberseite sollte der DAX direkt durch die Hochs der letzten 3 Tage gehen um die 12460 = VWH zu erreichen
Auf der Unterseite wäre Ziel durch die Tiefs der letztren 3 Tage unter 12309 um dann ind das Volume Low zu fallen bis ca. 12250

Volume Profil: VAL: 12365 VAH: 12391 POC: 12370 (FDAX -4P.)
XDAXClose 12365

Ich wünsche allen einen guten Start in den Handelstag und ein erholsames Wochenende!