Der September war klar von einer Konsolidierung an den Märkten geprägt. Auch das Tech-Segment stand unter Druck. Mit Blick auf den Oktober untersuchen wir heute die Ausgangslage bei den Tech-Schwergewichten Amazon und Microsoft.

Amazon

Widerstände: 3.366 + 3.434 + 3.499 + 3.552
Unterstützungen: 3.255 + 3.184 + 3.127 + 2.871

  • Die Aktie von Amazon brach im Juli aus einer mehrmonatigen Seitwärtsrange zur Oberseite aus.
  • Doch der Tech-Titel etablierte nicht etwa einen neuen Aufwärtstrend.
  • Er fiel mit einer großen Kurslücke wieder unter 3.552 USD und damit in die alte Seitwärtsrange hinein.
  • Nach einer Erholung im August war der komplette September von einer Konsolidierung geprägt.
  • Die Aktie hat eine Aufwärtstrendvariante seit März und den EMA200 erreicht.
  • Dort müssen sich die Käufer nun deutlich zeigen.
  • Ansonsten liegen die nächsten Abwärtsziele bei 3.184 und 3.127 USD.
  • Unter 3.127 USD dürfte die Aktie wieder die untere Begrenzung der großen Range bei 2.871 USD erreichen.
  • Auf der Oberseite liegen nun gestaffelt zahlreiche Widerstände bei 3.366, 3.434, 3.499 und 3.552 USD.
  • Erst oberhalb letzterer Marke bessert sich das mittelfristig Bild wieder und ein Angriff auf das Allzeithoch bei 3.773 USD könnte erfolgen.

Im Video vorgestellte Derivate: SB07CX Best Unlimited Turbo-Optionsschein (long) und SF3LZ5 Best Unlimited Turbo-Optionsschein (short)


Sie sind auf der Suche nach spannenden Aktien und Investitionsmöglichkeiten? Dann abonnieren Sie den kostenfreien ideas Aktien Check-Newsletter. In einem informativen Video werden dort Einzelwerte, die aus technischer Sicht besonders interessant sind, für Sie unter die Lupe genommen.


Amazon-Aktie

Microsoft

Widerstände: 289,99 + 291,19 + 296,00 + 305,84
Unterstützungen: 281,29 + 274,30 + 263,19

  • Die Microsoft-Aktie hat einen sehr guten Lauf hinter sich.
  • Im August hebelte sie sogar einen seit Januar intakten Trendkanal zur Oberseite auf.
  • Schlussendlich fehlte es aber an Anschlusskäufen, das Hoch bei 305,84 USD konnte nicht überschritten werden.
  • In der Vorwoche fiel der Wert durch den EMA50 und auch unter die Unterstützung bei 289,99 USD.
  • Diese Marke dient nun als Hürde. Etwas darüber verläuft bei rund 296 USD der kurzfristige Abwärtstrend.
  • Erst wenn auch dieser geknackt wird, könnte die Aktie sich erneut in Richtung 305,84 USD aufmachen.
  • Wird das Freitagstief bei 281,29 USD unterschritten, werden dagegen weitere Abgaben in Richtung 274,30 USD wahrscheinlich.
  • Darunter könnte der Wert mittelfristig bis auf 263,19 USD korrigieren.

Im Video vorgestellte Derivate: SF4DSG Best Unlimited Turbo-Optionsschein (long) und SF7H11 Best Unlimited Turbo-Optionsschein (short)


Hier finden Sie interessante Freetrade-Aktionen für SG-Produkte bei den verschiedenen Brokern.


Microsoft-Aktie