Bereits seit geraumer Zeit korrigieren die Aktien der beiden Impfstoffproduzenten Biontech und Moderna. Am vergangenen Freitag kam es aber zu einem regelrechten Sell-off. Die hohen Volumina deuten auf einen möglichen Wendepunkt hin. Auf welche Chartmarken sollten Anleger nun achten?

Biontech

Widerstände: 234,70 + 252,78 + 275,00 + 304,35 + 320,05
Unterstützungen: 213,15 + 199,50 + 145,00 + 130,89

  • Die Aktie von Biontech ging im Sommer dieses Jahres in eine absolute Übertreibungsphae über, im Zuge derer sie sich ohne Pause mehr als verdoppelte.
  • Dieser Hype wird seit Wochen korrigiert.
  • Dabei scheiterte die Aktie im Zuge einer Erholung zuletzt am Abwärtstrend seit dem Allzeithoch wie auch am EMA50.
  • Per Downgap fiel der Wert am vergangenen Freitag unter eine kurzfristige Aufwärtstrendlinie und durchschlug auch den EMA200.
  • Im Fokus steht nun die Unterstützungszone zwischen 213,15 und 199,50 USD.
  • Solange diese verteidigt wird, stehen die Chancen auf eine Gegenbewegung nicht schlecht.
  • Dabei dienen der EMA200 bei derzeit knapp 234,70 USD und die Horizontale bei 252,78 USD als Widerstände.
  • Wiederum darüber treffen sich die beiden Trendlinien um 275 USD und bilden einen Kreuzwiderstand.
  • Prozyklisch hellt sich das Bild über dem Hoch bei 304,35 USD etwas auf.
  • Kurse deutlich unter 200 USD wären dagegen negativ zu werten.
  • Die Korrektur könnte sich in diesem Fall in Richtung 145 USD ausdehnen.

Im Video vorgestellte Derivate: SD56FJ Best Unlimited Turbo-Optionsschein (long) und SF9GUS Unlimited Turbo-Optionsschein (short)

BioNTech-Aktie

Sie sind auf der Suche nach spannenden Aktien und Investitionsmöglichkeiten? Dann abonnieren Sie den kostenfreien ideas Aktien Check-Newsletter. In einem informativen Video werden dort Einzelwerte, die aus technischer Sicht besonders interessant sind, für Sie unter die Lupe genommen.


Moderna

Widerstände: 214,07/210,96 + 189,26 + 177,59
Unterstützungen: 261,22 + 270,75 + 293,58 + 349,00

  • Die Aktie von Moderna geriet am Freitag ebenfalls deutlich unter Druck.
  • Zuvor war eine Erholung an der Abrisskante bei 349 USD und dem EMA50 gescheitert.
  • Mit dem Downgap zum Wochenschluss ist eine wichtige Aufwärtstrendlinie Geschichte.
  • Auch wurde der EMA200 unterboten.
  • Eine Kurslücke aus dem Sommer 2021 ist ebenfalls Geschichte.
  • Zumindest am Zwischentief bei 214,07 USD fanden sich intraday Käufer.
  • Mit der deutlichen Erholung ausgehend vom Tagestief bei 210,96 USD sieht die Tageskerze bei diesem Titel bullischer aus.
  • Solange das Tief hält, sind Gegenbewgeungen in Richtung 261,22 USD und darüber bis zum EMA200 und der Aufwärtstrendlinie möglich.
  • Weitere wichtige Widerstände befinden sich bei 293,58 und 349,00 USD.
  • Kommt es dagegen zu Ausbildung weiterer Tiefs, können sich Antizykliker den Bereich 189,26 bis 177,59 USD als potenzielle Abstauberzone vormerken.

Im Video vorgestellte Derivate: SB7ZUW Unlimited Turbo-Optionsschein (long) und SF6EUT Best Unlimited Turbo-Optionsschein (short)


Hier finden Sie interessante Freetrade-Aktionen für SG-Produkte bei den verschiedenen Brokern.


Moderna-Aktie