Die Handelswoche war nicht nur im DAX, sondern vor allem an der Wall Street von hoher Volatilität geprägt. Unser Leitindex konnte ein kleines Minus verteidigen, die runde 16.000er-Marke aber trotz mehrfacher Versuche nicht zurückerobern.

Das Thema Inflation fesselt den Markt und bringt die Notenbanken unter Zugzwang. So möchte die US-Notenbank FED in diesem Jahr eine Kehrtwende vollziehen. Das Zinsniveau ist im internationalen Vergleich bereits höher als beispielsweise in Deutschland. Wie sich dieses Niveau auf lange Sicht und insbesondere in dem für Trader relevanten Bundfuture zeigt, erörtert unser Händler Patrick in diesem Wochenendvideo ausführlich.

Dabei gehen wir auf Prognosen der Notenbank ebenso ein, wie auf die potenziellen Gewinner dieser Veränderung am Kapitalmarkt. Drei Aktien werden daher vom Chartbild her und von den Bilanzkennzahlen analysiert. Folgende Sprungmarken haben wir eingearbeitet und wünschen viel Freude mit diesem Rundumblick!

00:00 - Intro 01:22 - DAX-Rückschau 02:20 - Indizes am Aktienmarkt im Wochenfazit 03:42 - Rohstoffsektor mit Gold und WTI 04:18 - Händlerfazit zur Börsenwoche 06:55 - Inflation und Zinsen im internationalen Vergleich 11:16 - Entwicklung des Zinsniveaus in Deutschland 13:55 - Abbildung des Zinsniveaus über den Bundfuture 17:50 - Profiteure der Zinsentwicklung 20:15 - Cerberus als Finanzinvestor 22:50 - Commerzbank im mittelfristigen Blick 23:40 - Deutsche Bank in der Entwicklung mit Kennzahlen 27:30 - Goldman Sachs mit beeindruckender Entwicklung 32:00 - Vergleich der Banken in einem Chart 32:35 - Trend am Kapitalmarkt?

Kommen Sie bestens informiert mit TRADERS´ media GmbH und der LS Exchange in den neuen Handelstag.

#Inflation #Zinsen #DeutscheBank #Commerzbank #GoldmanSachs #DAX #Finanzen #Aktien #Aktienanalyse

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.