Der DAX setzt seine Erholung weiter fort und kann heute im Hoch sich um 300 Punkte von den Montagstiefs entfernen. Damit steht er recht solide in der Bandbreite vergangener Wochen.

Erste Quartalszahlen begeistern einerseits, werfen aber auch ein zurückhaltendes Bild auf die kommenden Quartale. So melde Daimler beispielsweise mehr als 8 Milliarden Euro Gewinn im ersten Halbjahr und gibt nun zu Bedenken, dass der Chipmangel weiter anhalten kann und die kommenden Ergebnisse beeinträchtigt. Die Aktie fällt unter 70 Euro.

Ebenso schwach nach starken Zahlen notiert heute das DAX-Schwergewicht SAP. Dazu nimmt unser Händler konkret Stellung und beantwortet die Frage nach dem "warum" von Andreas Bernstein.

Zwei weitere Unternehmen glänzen jedoch mit Prognoseanhebungen und Aktienkursen nahe Allzeithoch. ASML als Schwergewicht aus dem IT-Bereich im EuroStoxx und GFT Technologies. Auf beide Unternehmen gehen wir in diesem Interview genauer ein.

Kommen Sie bestens informiert mit TRADERS´ Media GmbH und der LS Exchange durch den Handelstag.

#SAP #Daimler #DAX #GFT #Aktien

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.