Lange Zeit ignorierten die Marktteilnehmer die Geschehnisse in China und deren Auswirkungen. Der EuroStoxx 50 markierte sogar neue Mehrjahreshochs. Die Sorglosigkeit rächt sich nun, der Index wird heute brachial verkauft.

Widerstände: 3.687 + 3.700 + 3.733/3.743 + 3.782
Unterstützungen: 3.639 + 3.600/3.596 + 3.573

  • Der Euro Stoxx 50 markierte in der Vorwoche ein neues Allzeithoch bei 3.867 Punkten.
  • Bereits am Donnerstag fiel der Index aber von diesem Kursniveau wieder deutlich zurück.
  • Am Freitag zeigte sich weiteres Verkaufsinteresse, der Index erholte sich aber noch einmal von den Tagestiefs.
  • Heute wiederum durchschlägt der Euro Stoxx 50 den EMA50 und geht in einen Sell-off über.
  • Das Jahrestief bei 3.639 Punkten steht nun im Fokus.
  • Wird auch dieses unterboten, dürfte sich die Abwärtsbewegung in Richtung 3.600/3.596 Punkte ausdehnen.
  • Dort verläuft auch der EMA200.
  • Beide Kurszonen sind für kurzfristige Reboundtrader interessant.
  • Auf der Oberseite müsste viel passieren, um das Ruder ähnlich wie Anfang des Monats wieder schnell herumreißen zu können.
  • Der EMA50 bei 3.759 Punkten und die Abrisskante bei 3.782 Punkten dürften die größten Rollen als Widerstände spielen.

Ihnen gefallen meine Analysen? Melden Sie sich zum SG Index-Check am Mittag Newsletter an! Auf diese Weise erhalten Sie sämtliche Beiträge per E-Mail.

Weitere Videos finden Sie hier.

SG-Index-Check-am-Mittag-Panikverkäufe-im-Euro-Stoxx-50-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Euro-Stoxx-50-Chartanalyse