Der S&P 500 schöpfte nach einem Anstieg über die Widerstandszone zwischen 2.700 und 2.710 Punkten sein Erholungspotenzial zunächst nicht vollständig aus. Die jüngste Konsolidierung verlief aber absolut im Rahmen. Wann entstehen neue Handelssignale?

Widerstände: 2.739 + 2.800 + 2.817
Unterstützungen: 2.700/2.710 + 2.685 + 2.650 + 2.630

  • Am vergangenen Freitag testete der S&P 500 erfolgreich die Unterstützung bei 2.685 Punkten.
  • Es folgte ein bullisches Tagesreversal, das am Montag aber nur eingeschränkt zu Anschlusskäufen führte.
  • Als Widerstand dient das Verlaufshoch bei 2.739 Punkten.
  • Kann der Index diese Hürde hinter sich lassen, lauten die nächsten Ziele 2.800 und 2.817 Punkte.
  • Unter 2.685 Punkten könnte der S&P 500 seine Konsolidierung dagegen ausdehnen.
  • Bei 2.650 und 2.630 Punkten lägen dann die nächsten Supports im Chart, von denen aus die Käufer wieder eine Aufwärtsbewegung einleiten könnten.

Ihnen gefallen meine Analysen? Melden Sie sich zum SG Index-Check am Mittag Newsletter an! Auf diese Weise erhalten Sie sämtliche Beiträge per E-Mail.

Weitere Videos finden Sie hier.

S&P-500-Chartanalyse (Tageschart)