In der heutigen Sendung GodMorning! habe ich erläutert, dass ausländische Hedgefonds und große Trader einen Agriff auf den Bund Future fahren, weshalb ich das Video in diesem Artikel noch einmal anhänge. Auch Bill Gross und Jeff Grundlach sind offenbar mit von der Partie.

Mutmaßung meinerseits: Das Beispiel der Trader macht Schule, der Bund Future ist wegen der EZB relativ illiquide und daher bricht der Bund Future wohl gerade ein. Sehen Sie das Video für weitere Erläuterungen zu den Hintergründen an.

Wie kann man den Bund Future leerverkaufen?

  1. Surfen Sie auf die Profilseite vom Bund Future
  2. Klicken Sie auf den Reiter "Passende Produkte"
  3. Klicken Sie im Optionsmenü links unter Markterwartung auf "short". Mit diesen Produkten können Sie auf einen sinkenden Bund Future, ergo auf steigende Renditen dieses Korbs aus verschiedenen zehnjährigen deutschen Bundesanleihen setzen.

In der Spalte "Hebel" sehen Sie, wie viel Teile Fremdkapital Ihnen der Emittent, also der Herausgeber des Hebelzertifikats überlässt, Sie müssen immer fix nur einen Teil Eigenkapital (den Kaufkurs des Scheins) einbringen.

Je höher Sie hebeln desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr eingebrachtes Eigenkapital flöten geht. Bei einem Hebel von 50 genügt ein Anstieg im Bund Future um 2% von jetzt 157,1% auf 160,24%, und ihr Einsatz ist weg (Knockout des Scheins --> Rückerstattung zu buchhalterischem Restwert von 0,001 EUR).

Wann der Schein ausgeknockt wird, erfahren Sie unter der Spalte "Knockout". Entspricht das Knockout-Level dem Basispreis, wird bei Erreichen des Knockouts der buchhalterische Restwert angesetzt. Ist der Knockout bei Short-Scheinen tiefer als der Basispreis, erhalten Sie in der Regel einen Restwert.

Umgekehrt gilt natürlich auch: Ein Short-Hebelzertifikat auf den Bund Future mit Hebel 50 steigt um 50%, wenn der Bund Future um 1% sinkt.

Informieren Sie sich gut über diese Produkte, bevor Sie solche Trades machen. Sie sollten diese Produkte verstanden haben und müssen die Termingeschäftsfähigkeit besitzen, um damit zu handeln. Ihr Broker und die Emittenten der Scheine bieten umfangreiche Informationsmaterialien über die Funktionsweise von Hebelzertifikaten an. Oder abonnieren Sie bei uns einen Premium-Service, wie den von Rocco Gräfe. Er handelt täglich Hebelzertifikate und wenn Sie Kunde bei Ihm sind, kann er Ihnen dezidiert weiter helfen.

Hier erfahren Sie mehr über den Premium-Service von Rocco Gräfe.