WERBUNG

Der Dow Jones erwischte keinen guten Start in die neue Handelswoche. Die genannten Ausbruchsniveaus konnten nur eine temporäre Stabilisierung bewirken. Im Anschluss setzte der Index weiter zurück.

Heute erreicht der Dow Jones vorrausichtlich direkt zur Eröffnung das 61,8 %-Fibonacci-Retracement der letzten Erholungsbewegung bei 25.812 Punkten. Dort müssen die Käufer dagegenhalten, um eine Verlängerung der Erholung bewirken zu können. Ansonsten drohen unter 25.810 Punkten deutliche Abgaben in Richtung 25.523 und 25.441 Punkte. Erst über 26.413 Punkten entstünde ein prozyklisches Kaufsignal.

US-Ausblick-Der-letzte-Strohhalm-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 arbeitete gestern beide Abwärtsziele perfekt ab. Erst an der Marke von 7.529 Punkten kam es zur Ausbildung einer bullischen Stundenkerze.


Ihnen gefallen meine Analysen? Melden Sie sich zum SG Index-Check am Mittag Newsletter an! Auf diese Weise erhalten Sie weitere Indexanalysen per E-Mail.


Diese dürfte zum heutigen Handelsstart erneut unter Beschuss stehen. Fangen die Käufer den Index dort nicht weiter auf, droht eine Fortsetzung der am Freitag eingeleiteten Abwärtsbewegung. Die nächsten Abwärtsziele liegen bei 7.459, 7.386 und 7.356 Punkten. Setzen Erholungen ausgehend vom Bereich bei 7.530 Punkten ein, wäre die Oberkante des kurzfristigen Abwärtstrendkanals bei 7.640 Punkten in passendes Erholungsziel.

US-Ausblick-Der-letzte-Strohhalm-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 fiel am Montag nach mehrstündiger Stabilisierung um das Kursniveau bei 2.898 weiter zurück. Erst an der Unterstützung bei 2.875 Punkten fingen die Käufer den Kurs wieder auf.

Auch für den S&P 500 gilt: Weitere Fehltritte der Käufer dürften schwere Folgen nach sich ziehen. Spätestens bei 2.870 Punkten müssen Gegenbewegungen einsetzen. Fallen diese aus, droht auch im S&P 500 eine Rückabwicklung des Anstiegs aus der Vorwoche mit Zielen bei 2.843 und 2.822 Punkten. Unter dem EMA200 bei 2.944 Punkten im Stundenchart ist der kurzfristige Trend abwärtsgerichtet.

US-Ausblick-Der-letzte-Strohhalm-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Jeden Tag um 15:00 Uhr blicken wir live im US-Ausblickvideo auf Dow Jones und Nasdaq 100 und arbeiten in den Charts die für Sie relevanten Unterstützungs-, Widerstands- und Zielmarken heraus, so dass Sie perfekt für den Handelstag an den US-Börsen vorbereitet sind.

Die Sendung können Sie auf dem GodmodeTrader live verfolgen (achten Sie auf das Banner um 15:00 Uhr auf der Startseite oder gehen Sie direkt über diesen Link). Anschließend wird das Video in der Trackbox "Analysen & Indizes" veröffentlicht, wo Sie es sich in Ruhe noch einmal ansehen können.

Viel Spaß beim Ansehen und natürlich viel Erfolg!