WERBUNG

Der Dow Jones verteidigte gestern die benannte Schlüsselunterstützung bei 26.720 Punkten und drehte von dort aus wieder nach oben. In der letzten Handelsstunde markierte der Index sogar neue Monatshochs.

Die impulsiven Kursmuster vervollständigen sich. Auch könnte die Konsolidierung mit dem gestrigen Tief beendet sein. Die Aufwärtsziele bei 26.950 und 27.068 Punkten bleiben bestehen. Unter 26.900 Punkten dürfte sich die Range der Vortage fortsetzen. Fällt der Dow Jones dagegen unter 26.720 Punkte, wäre eine Verkaufswelle in Richtung 26.610 und darunter 26.514 Punkte zu bevorzugen.

US-Ausblick-Die-Schlüsselmarken-gut-getroffen-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Der Nasdaq 100 zeigte gestern eine klare relative Schwäche. Der Support bei 7.775 Punkten wurde gerissen, die Unterstützung bei 7.740 Punkten dagegen verteidigt.


Ihnen gefallen meine Analysen? Melden Sie sich zum SG Index-Check am Mittag Newsletter an! Auf diese Weise erhalten Sie weitere Indexanalysen per E-Mail.


Bei 7.830 Punkten liegt weiterhin ein Widerstandsband im Markt, dass der Index zurückerobern muss, um die alte Range wiederherzustellen. Erst über 7.880 Punkten wäre die Konsolidierung beendet und 7.927 Punkte erreichbar. Unter 7.740 Punkten dürfte sich die Abwärtsbewegung dagegen bis zum EMA200 Stunde bei 7.710 Punkten ausdehnen. Auch würde sich das kurzfristige Chartbild in diesem Fall weiter verschlechtern.

US-Ausblick-Die-Schlüsselmarken-gut-getroffen-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Der S&P 500 durchbrach im Dienstagshandel den Support bei 2.973 Punkten, verteidigte aber den Support bei 2.958 Punkten mit einem Tagestief bei 2.957 Punkten. Von dort aus drehte der Index wieder dynamisch gen Norden.

Ähnlich wie im Dow Jones könnte auch im S&P 500 die Konsolidierung beendet sein. Eine Bestätigung der Aufwärtsbewegung liegt aber erst über 2.990 Punkten vor. In diesem Fall könnte der Index die runde 3.000-Punkte-Marke erreichen. Neue Tiefs unter 2.957 Punkten würden zugleich eine Verlängerung der Konsolidierung bedeuten, im Zuge derer der Index in Richtung 2.940 Punkte fallen könnte, um das dortige Gap zu schließen.

US-Ausblick-Die-Schlüsselmarken-gut-getroffen-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Jeden Tag um 15:00 Uhr blicken wir live im US-Ausblickvideo auf Dow Jones und Nasdaq 100 und arbeiten in den Charts die für Sie relevanten Unterstützungs-, Widerstands- und Zielmarken heraus, so dass Sie perfekt für den Handelstag an den US-Börsen vorbereitet sind.

Die Sendung können Sie auf dem GodmodeTrader live verfolgen (achten Sie auf das Banner um 15:00 Uhr auf der Startseite oder gehen Sie direkt über diesen Link). Anschließend wird das Video in der Trackbox "Analysen & Indizes" veröffentlicht, wo Sie es sich in Ruhe noch einmal ansehen können.

Viel Spaß beim Ansehen und natürlich viel Erfolg!