Wirecard, die einst beliebteste Deutsche Aktie bei Kleinanlegern, hatte im Juni eingeräumt, dass 1,9 Milliarden Euro auf asiatischen Treuhandkonten verbuchte Firmengelder wahrscheinlich nicht existieren, woraufhin die Aktie enorm abgestürzt ist.Doch warum ist die Aktie immer noch im DAX vertreten? Wir fragen nach bei Arthur Brunner von der ICF Bank.