Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

WERBUNG

Die Aktienmärkte konnten sich über den Sommer zunächst sehr stark behaupten. Vor allem auch am US Markt zeigte sich mit einem neuen Allzeithoch unvermindert Stärke. Der Versuch der europäischen Börsen, sich auf neue längerfristige Hochs zu bewegen, scheiterte jedoch schnell wieder. Nachdem zuletzt auch der US Markt abgeben musste und sich damit der Ausbruch im Dow Jones auf ein neues Allzeithoch als Bullenfalle darstellt, könnte dies die schwächere Tendenz der europäischen Börsen noch verstärken. Demgegenüber bietet sich bei den Edelmetallen eine weiter starke Bewegung zur Oberseite. Die Volatilität nahm zwar nach dem mehrwöchigen Anstieg zuletzt zu, dennoch könnten die Edelmetalle von der möglichen Schwäche der Aktienmärkte profitieren. Dies auch vor dem Hintergrund einer saisonal eher schwächeren Phase der Börsen, sodass es sinnvoll bleiben dürfte, zu diversifizieren.

Ihr Marko Strehk,

Aktivieren Sie JavaScript oder installieren Sie einen aktuellen Browser, um die Newsletter-Funktion nutzen zu können.